Navigation ein/aus

Gesellschaftwissenschaftliches Ausgabenfeld

Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Arnsberg
Seminar HRSGe

Fachseminar Erdkunde
Fachleiter: Hardi Gruner
Letzte Bearbeitung: März 2017

Erdkunde als Unterrichtsfach in der Ausbildung
Wesentliche Ziele des Unterrichts im Fach Erdkunde
Das spezielle Anliegen des Faches Erdkunde ist die Bildung eines qualifizierten und mündigen Raumverständnisses. Schülerinnen und Schüler sollen anhand von räumlichen Fallbeispielen mit geographisch exemplarischer Bedeutung Grundlagen des Raumverständnisses erlangen. Diese sollen ihnen – auch auf die Zukunft bezogen - ermöglichen, komplexe Sachverhalte zu verstehen sowie aktiv und qualifiziert auf die Gestaltung ihrer Lebenswelt Einfluss zu nehmen. Des Weiteren sollen Schülerinnen und Schüler erkennen, dass historische, geographische und soziale Zusammenhänge bei der Veränderung unserer Umwelt in einer Wechselbeziehung stehen. Ebenso sind eine topographische Grundausbildung sowie der Umgang mit geographischen Lern- und Arbeitsmethoden und der verantwortungsbewusste Umgang mit Informations- und Kommunikationsmedien/-technologien wesentliche Ziele eines modernen Erdkundeunterrichts.
Ausbildung im Fachseminar
Während der Ausbildung im Seminar HRSGe am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Arnsberg werden Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter  auf die Aufgabe vorbereitet, gemäß der Leitlinie "Vielfalt als Herausforderung annehmen und als Chance nutzen" Schülerinnen und Schüler bei der Erlangung dieser Ziele im Unterricht individuell zu unterstützen. Der eigenständige Unterricht an den Ausbildungsschulen wird von theoriegeleiteten sowie praxisnahen Seminarveranstaltungen, Gruppenhospitationen und ggf. von Exkursionen begleitet. Die Ausbildung im Fachseminar ist auf der Inhaltsebene durch das Curriculum strukturiert. Die Inhalte werden u.a. mit den didaktisch-methodischen Verfahren des Faches und nach den Prinzipien sowie Verfahren des Konzepts „Kooperatives Lernen“ nach Green/Green erarbeitet. " Berücksichtig werden ebenfalls die Inhaltsgegenstände "Sprachsensibler Fachunterricht", "inklusiver Unterricht" sowie "Fachdidaktisch sinnvolle Nutzung neuer Medien" u.a. im Rahmen der Konzeption einer zielführenden Gestaltung von z.B. eigenen Unterrichtsmedien und -materialien sowie der hierzu richtungsweisenden (fach-)didaktischen/wissenschaftlichen TheorienBerücksichtig .

 

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Arnsberg