Navigation ein/aus

Sport

Zentrum für schulpraktische
Lehrerausbildung Arnsberg
Seminar HRSGe

Fachseminar Sport
Fachleiter: Paul Sieler
Letzte Bearbeitung: März 2017

"Sicheren, individuell Freude bringenden Sportunterricht auf der Grundlage der aktuellen Kernlehrpläne (HS, RS, SK, Ge) begreifen und organisieren zu lernen, ist unser hoch gestecktes Ziel, an dem wir gemeinsam arbeiten wollen." Sportunterricht bedeutet darüber hinaus unbedingt:
- die Einbeziehung der Lerngruppe in Planung, Durchführung, Reflexion und Evaluation
- sich für Schülerinnen und Schüler (auch in der Sporthalle) Zeit nehmen
- Auf-/Ausbau und Garantie einer möglichst breiten sportartspezifischen Kompetenz der Sportlehrerin bzw. des Sportlehrers
- Förderung des Sozialverhaltens und Sensibilisierung für die eigene Gesundheit mittels traditioneller und innovativer Bewegungsvielfalt
- zielgruppenorientiertes, klares Moderationsvermögen
- sprach- und sprechsensibiler Fachunterricht
- lebendige Flexibilität
- natürliche Spontaneität
- Empathiefähigkeit
- Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
Dabei ist der Lernzuwachs nicht alleiniges Kriterium für Qualität von Sportunterricht (SU), sondern auch die Umsetzung eines erziehenden, sprachsensibelen und unter Berücksichtigung inklusiver Pädagogik ausgerichteten Sportunterrichts in den Schulalltag. Für offene Unterrichtssituationen, Mut zum Experiment sowie eigenverantwortliche Sicherheitserziehung und dabei sinnvolle Einbeziehung auch moderner Informations- und Kommuniaktionstechnologien soll genügend Raum und Zeit gegeben sein.
Der Struktur des Sportseminars liegt die Interdependenz von Theorie und Praxis zugrunde. Diesbezüglich sollte jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer von den besonderen Qualitäten und Erfahrungen der jeweils anderen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer profitieren können. So findet ein lernförderlicher Austausch statt. Ein konstruktives und produktives Miteinander wird unter anderem auch dadurch angeregt und gefördert, indem persönliche Stärken - insbesondere in den favorisierten Sportarten - im Rahmen des Fachseminars Sport vorgestellt werden. Sportpraktische Defizite werden so weit wie möglich selbstbestimmt und so weit unterstützt wie nötig durch die jeweilige Lehramtsanwärterin bzw. den jeweiligen Lehramtsanwärter aufgearbeitet.
Darüber hinaus sind je nach Interessenlage mehr- und eintägige Fortbildungen und Exkursionen möglich. So gehören Lehrgangs- und weitere Praxismaßnahmen in den Bereichen Schwimmen, Skilaufen, Inklusion, Beachvolleyball, Rettungsfähigkeit, Erste Hilfe sowie weitere Aktionen nach Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Standardprogramm. Auch Trendsportarten finden im Programm entsprechende Berücksichtigung. Des Weiteren sind je nach Erfordernis in unterschiedlicher Anzahl, Lehrgangsmaßnahmen der Unfallkasse NRW obligatorisch.
Auch im theoretischen Bereich sollen besondere, aktuelle Wünsche sowie Anregungen der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter den Ausbildungsplan beeinflussen können.
"Schöne sowie anregende Zeiten im Fachseminar Sport des Seminars HRSGe im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Arnsberg!" wünscht der Fachleiter Paul Sieler.

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Arnsberg